MADAME HUMANITÉ

Intercontinental exhibition

 

       Jugendliche in Aktion

       Das Vorhaben der Ausstellung stellen die Einbindung von Schülern und Studenten im künstlerischen Schaffen, in der informellen Ausbildung, die Einbindung in die schöpferische Tätigkeit und die Entwicklung ihrer persönlichen Kenntnisse und Geschicklichkeiten dar. Das Kennenlernen von Weltkulturen und der interkulturellen Lehre, des Interesses für ihre Umgebung und das Geschehen in der Welt.

       Das künstlerische Schaffen von Schülern und Studenten kann der Näherbringung und dem Verständnis unter den Nationen, unter unterschiedlichen Kulturen und dazu helfen, dass man in interessanter Form das allgemeine Bewusstsein über verschiedene Weltkulturen im Bereich der Kunst, des literarischen Schaffens, des Sports und auch des politischen Geschehens zu Hause und auch im Ausland heben kann. Jeden von uns wird es wohl freuen, wenn man seine Arbeit auf einer internationalen Ausstellung finden, an denen auch professionelle Künstler teilnehmen, die in ihrem Bereich etwas bedeuten, die durch ihr Schaffen auf Ausstellungen Freude und geistliche Schönheit schenken, die im Stande sind den Gedanken „Kinder, Gewalt- und Terroropfer“ zu unterstützen.

       Wir hoffen, dass diese Ausstellung auch Sie zum Nachdenken bringt, wie sich die Ansichten und das kulturelle Empfinden anderer Nationen erweisen und ändern, was sie gemeinsam haben.

 

       Sehr geehrte Freunde der Kultur und des interkulturellen Verständnisses,

 

       Open Society of Artists – World Union of Culture verkündet den 7. Jahrgang des internationalen künstlerischen und literarischen Wettbewerbs für Kinder und Jugendliche, die an die Ausstellung mit der Bezeichnung „Kinder, Gewalt- und Terroropfer“ anschließt.

 

       Motto:

       “Alles, was schön ist, ist genauso nützlich,

        wie das, was nur nützlich ist.“

 

 

Für den 7. Jahrgang der Ausstellung wählten wir folgende Themen aus:

 

Künstlerischer und literarischer Wettbewerb

 

       Freie Themen

 

- Meine Kameraden

- Mein Lieblingstier

- Blumen

- Landschaft

- Stillleben

- Portrait

 

       Themen

 

- „Wie sehe ich Madame Humanité”

- „Schöne Sache um uns herum”

- „Ich, meine Familie und mein Land”

- „Mein schönstes Erlebnis”

- „Mein schönstes Erlebnis”

- „Mein Land, Kultur und Kunst”

 

       Die Arbeiten der Schüler und der Stunden zum oben angeführten Thema werden auf einer internationalen Ausstellung ausgestellt. Die besten künstlerischen Arbeiten von Schülern und Studenten werden mit einer Open Society of Artists  Statue oder mit einer Jubiläumsmedaille – „Madame Humanité“ für das Jahr 2018 ausgezeichnet.

 

 

PREISE

 

Statue                          „Madame Humanité“      9x     Künstlerischer und literarischer Wettbewerb

Jubiläumsmedaille       „Madame Humanité“    80x     Künstlerischer Wettbewerb

Jubiläumsmedaille       „Madame Humanité“    30x     Literarischer Wettbewerb

 

Für die Ausstellung werden Arbeiten von Schülern und Studenten angenommen:

 

Künstlerischer Wettbewerb

 

- Format  A4, A3

- Durchführung       • Zeichnung – Bleistift, Kohlenstift, Pastell, Kreiden

                               • Gemälde – Temperafarbe, Aquarell

                               • kombinierte Techniken

                               • Collagen

                               • Fotographien

                               • Statuen, Plastiken (bis zur Höhe von 40 cm)

 

Literarischer Wettbewerb

 

Für den literarischen Wettbewerb werden kurze literarische Formen, im Umfang von 1 A4-Seite (1 Normseite – 1500 bis 1800 Zeichen) angenommen

 

Die Themen stimmen mit dem künstlerischen Wettbewerb überein.

 

Übermitteln Sie die Arbeiten in der Muttersprache und eine englische Übersetzung.

 

Kategorie für Kinder und Jugendliche

 

  1. 6 – 9Jahre

  2. 10 – 15Jahre

  3. 16 – 20Jahre

 

HINTERE SEITE DER ARBEIT MUSS AUCH DIESE ANGABEN ENTHALTEN:

 

• Individuelle Personen: Name, Alter, Wohnsitz, Telefon, E-Mail des Autors und Bezeichnung des Werks

• Schulen, Kreise: Name, Adresse und Telefon, E-Mail der Schule, Klasse und Alter der Kinder, Name des Lehrenden, Bezeichnung des Werks Wir nehmen maximal zwei Arbeiten von einem Autor an.

• Annahmeschluss der Arbeiten           30.6. 2018

 

INTERNATIONALE AUSSTELLUNG  „Madame Humanité“  2018

 

Zeitplan des Projektes

 

- Verkündung des Wettbewerbes                  01.03. 2018

- Annahmeschluss der Arbeiten               30.6. 2018     (MH , RH)

- Abschluss und Auswertung der Sieger      31.08. 2018   (MH , RH)

- internationale Ausstellung                      PRAHA  -  Oktober 2018

- feierliche Verkündung der Sieger           Oktober 2018   PRAHA, BETLEHEM

 

 

       Über den Schutz personenbezogener Angaben.

        Auf alle eingegangenen Arbeiten bezieht sich das Gesetz der Tschechischen Republik über den Schutz personenbezogener Angaben, das Gesetz Nummer 101/2001 Slg. und weitere Rechtsvorschriften. Die Wettbewerber ermöglichen jedwede Anwendung ihrer personenbezogenen Angaben, die der Organisationsausschuss als erforderlich für den Wettbewerb, oder aus rechtlichen und assoziativen Gründen betrachtet. Personenbezogene Angaben werden auch vom veranstaltenden Ausschuss angewendet, der die Ergebnisse des Wettbewerbes und die Informationen über zukünftige Wettbewerber verbreiten wird.

 

       Die Arbeiten werden nicht zurückgegeben und die Nutzungsrechte für Arbeiten und Fotografien gehören Open Society of Artists. Die besten ausgewählten Arbeiten von Schülern und Studenten werden von Künstlern aus den Reihen Open Society of Artists auf professionellem Niveau und dies als Ölgemälde, Statue oder Plastik (Ausführung Marmor, Bronze) verarbeitet und in den Fond der Galerie „Madame Humanité“ eingeordnet.

 

       Der Beschluss der Jury Madame Humnité ist endgültig.

 

       Die Jury behält sich das Recht vor spezielle Preise und das Recht einige Preise nicht zu verleihen, falls die Qualität der übermittelten Arbeiten nicht zufriedenstellend ist.

 

 

Die Ausstellung des Projektes „Madame Humanité“ wird  

im September 2018  in Praha – Schloss Chvaly realisiert.

 

 

 

Jury:   František Tomáš Turek – Tschechien

           Gérard Gratadour – Frankreich

            Valerij Gudimenko – Russland

            Aschat Akmetov – Kasachstan

            Milan Riecky – Slowakei

            Petr Žiga – Tschechien

 

 

       Das Vorhaben der Ausstellung stellen die Einbindung von Schülern und Studenten im künstlerischen Schaffen, in der informellen Ausbildung, die Einbindung in die schöpferische Tätigkeit und die Entwicklung ihrer persönlichen Kenntnisse und Geschicklichkeiten dar. Das Kennenlernen von Weltkulturen und der interkulturellen Lehre, des Interesses für ihre Umgebung und das Geschehen in der Welt.

       Das künstlerische Schaffen von Schülern und Studenten kann der Näherbringung und dem Verständnis unter den Nationen, unter unterschiedlichen Kulturen und dazu helfen, dass man in interessanter Form das allgemeine Bewusstsein über verschiedene Weltkulturen im Bereich der Kunst, des literarischen Schaffens, des Sports und auch des politischen Geschehens zu Hause und auch im Ausland heben kann. Wir hoffen, dass diese Ausstellung auch Sie zum Nachdenken bringt, wie sich die Ansichten und das kulturelle Empfinden anderer Nationen erweisen und ändern, was sie gemeinsam haben.

 

 

 

Academician Prof. PhDr. Miroslav KLIVAR                           František Tomáš Turek, Aa

World Information Distributed University Brusel                    President Madame Humanité

                                                                                              Gründer des Projektes Madame Humanité

 

 

 

Führen Sie an – Madame Humanité 2018

 

Kontakt:        Madame Humanité

                     Jeremenkova 1013/54

                     Praha 4 – Braník

                     147 00

                     Tschechische Republik

         info@madame-humanite.com  

Prof. PhDr. Miroslav Klivar, CSc,
World Information Distributed University Brusel,
Member of the European Organization art Critics AICA, Paris

František Tomáš Turek, Aa

Open Society of Artists president
WUC Executive Head, Art Director

Gründer des Projekts Madame Humanité